header-hund-laeufigkeit-mobil

Tipps & Tricks, um die Läufigkeit deiner Hündin zu verstehen

Wenn der Vierbeiner an deiner Seite eine Hündin ist, dann bist du auf dem Gebiet wahrscheinlich selbst Experte. Aber weißt du wirklich, was in dieser Zeit mit Körper und Geist deiner Hündin passiert, um optimal auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können? Oder ist auch dein Spaziergang mit ihr in der heißen Phase immer noch ein Spießrutenlauf? Tipps und Tricks, wie ihr gemeinsam durch die hormonreiche Zeit kommt, bekommst du hier. 

Vorsicht, heiß!

bubble-hund-traurig-guckend

Je nachdem, wie groß und alt deine Hündin ist, trifft es sie ein- bis zweimal im Jahr: die Läufigkeit steht vor der Tür und jedes Mal wieder siehst du dich mit Herausforderungen konfrontiert, um diese Phase für euch beide so gut es geht zu meistern.

Aber vorab: Nicht nur für dich kann diese Zeit im Jahr nervenaufreibend sein - für deinen Vierbeiner ist es mindestens genauso schwierig. Um diese Zeit so unkompliziert wie möglich zu gestalten, solltest du wissen, was mit deiner Fellnase gerade passiert und warum sie wie handelt.

Was passiert mit meiner Hündin, wenn sie läufig ist?

Die gesamte Läufigkeit deiner Fellnase kann man in vier Phasen gliedern, die mehr oder weniger immer nach einem bestimmten Muster ablaufen:

1. Vorbrunst:

In dieser ersten Phase der Läufigkeit setzt bei deiner Hündin ein tiefroter, blutiger und dickflüssiger Scheidenausfluss ein. Sie beginnt für Rüden attraktiver zu riechen, ist aber noch nicht fruchtbar und beißt alle Interessenten deswegen vehement weg. Die erste Phase dauert im Schnitt 9 Tage, variiert aber wie auch der Zyklus beim Menschen und kann zwischen 3 und 17 Tagen andauern. 

bubble-hund-schmusen

2. Brunst:

Die zweite Phase der Läufigkeit deines Vierbeiners ist geprägt von der Fruchtbarkeit deiner Hündin und einem wässrigen, hellroten Scheidenausfluss. In dieser Zeit finden im Körper deiner Hündin mehrere Eisprünge hintereinander statt, und das im Schnitt bis zu 9 Tage lang. Auch hier variiert die Dauer zwischen 2 und 21 Tagen.

Dünnflüssiges und hellrotes Blut ist ein eindeutiges Zeichen für die Fruchtbarkeit und deine Hündin wird den Deckakt zulassen bei einer Begegnung mit Rüden - solltest du keinen Nachwuchs von deiner Hündin wollen, solltest du in dieser Phase besonders gut aufpassen. Trifft deine Hundedame in dieser Zeit auf einen Rüden, wird sie ihre Deckbereitschaft signalisieren, indem sie ihre Rute zur Seite dreht, das nennt man "Standhitze".

bubble-hund-feld

3. Nachbrunst:

Für den Gassigang bedeutet diese Phase: Entspannung, deine Hündin ist nicht mehr fruchtbar und zeigt auch keinen Scheidenausfluss mehr. Hast du dich nach Absprache mit einem Tierarzt dafür entschieden, deine Hündin in Phase 2 decken zu lassen, sind es ab jetzt etwa 63 Tage bis zur Geburt ihrer Welpen.

Wenn nicht, dauert diese Phase trotzdem 2-3 Monate, in der hormonell ganz schön viel passiert und sich auch auf die Stimmung deiner Hundedame auswirken kann. Wird sie in dieser Zeit besonders kuschelig und anhänglich, solltest du sie beobachten. Das Suchen von Nähe, der Nestbau und das Bunkern von Kuscheltieren und Spielzeug im Körbchen können Anzeichen für eine Scheinträchtigkeit sein. Dazu erfährst du gleich noch mehr!

4. Ruhephase:

 Ab jetzt beginnt der Zeitraum bis zur nächsten Läufigkeit, die aktuelle endet mit dieser Phase. Dein Vierbeiner wird keine äußerlichen Erscheinungen mehr zeigen und ihre Gebärmutter kommt zur Ruhe. 

Die erste Läufigkeit - was kommt auf dich und deine Hündin zu?

Wenn dein Hundemädchen abends zu lange wegbleibt, sich heimlich rausschleicht, nur noch auf Instagram abhängt und die Hundejungs vor deiner Haustür Schlange stehen, dann ist es soweit: mit ihnen steht auch die Pubertät deiner Fellnase vor der Tür.

Ab dem 6. Lebensmonat kann deine Hündin läufig werden, manchmal setzt die Läufigkeit aber auch erst im zweiten Lebensjahr ein. Das ist vor allem bei größeren Hunderassen der Fall und unbedenklich. Nicht selten kommt es zu der sogenannten stillen Läufigkeit, in der deine Hündin keinen Scheidenausfluss in Phase 1 und 2 zeigt, aber trotzdem fruchtbar ist. 

bubble-hund-huendinwelpe

Eine aufregende Zeit des Umbruchs beginnt, denn dieser neue Lebensabschnitt bringt für dich und deinen Vierbeiner einige Neuerungen und auch Verantwortung. Mit Fragen wie "Möchte ich später mal Nachwuchs von meiner Hündin?" hast du dich optimalerweise schon vor der Anschaffung deines Hundes beschäftigt.

Falls du sowas planst, sprich dieses Vorhaben immer deinem Tierarzt ab, der dir Infos rund um das Thema Welpenplanung, Vererbung und Maßnahmen geben kann. 

Fit durch die Läufigkeit - wie kommt meine Hündin gut durch diese Zeit?

Sobald du bemerkst, dass die männliche Hundewelt ein überdurchschnittlich hohes Interesse an deiner Fellnase hat, solltest du dich auf ein paar Verhaltensregeln beim Spaziergang einstellen, damit es für euch beide stressfrei bleibt. Neigt deine Hündin während ihrer Läufigkeit zu Lustlosigkeit, sind gerade dann abwechslungsreiche Spaziergänge wichtig.

Aufdringliche Rüden sind in dieser Zeit ein hoher Stressfaktor für deinen Liebling, weswegen es sich anbietet, Spaziergänge in Wälder zu verlagen und Kontakt mit Rüden so gut es geht zu meiden. In jedem Fall solltest du eine Situation, in der ein Rüde deine Hündin aufdringlich beschnuppert und bedrängt umgehend verlassen, um den Stress für sie zu reduzieren. 

bubble-hund-wald

Da der Übergang von Phase 1 zu 2 schleichend sein kann und deine Hündin möglicherweise am nächsten Morgen die Nähe zu den Rüden sucht, solltest du sie generell während der Läufigkeit nicht frei laufen lassen.

Die Gefahr, dass sie hormonell überrumpelt ausbüchst und es sich auf einem Date mit Beaglemann Robby gut gehen lässt, ist hoch - verwende in dieser Zeit einfach Schleppleinen, um deiner Fellnase trotzdem ihren Auslauf zu ermöglichen. Solltest du unterwegs auf frei laufende Rüden treffen, bitte andere Hundebesitzer freundlich, aufgrund der Umstände eine Leine anzulegen. 

Scheinträchtigkeit - wie kann ich meiner Hündin helfen?

bubble-hund-korb

Nicht bei jeder Hündin verläuft in der 3. Phase der Läufigkeit nach beendeter Fruchtbarkeit alles so, wie es laufen soll. Möglicherweise beobachtest du, dass deine Fellnase bedrückt wirkt, anhänglicher ist als sonst und mit dem Nestbau beginnt, obwohl keine Welpen im Anmarsch sind. Manche Hündinnen zeigen auch ein aggressives oder teilnahmsloses Verhalten. Dazu gehört auch das Horten von Spielzeug, Kuscheltieren und Schuhen.

Ist das bei deiner Hundedame der Fall, solltest du sie besonders gut beobachten, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit scheinträchtig ist. Was bedeutet das? Bei einer Scheinträchtigkeit bilden sich Hündinnen ein, Nachwuchs zu erwarten, obwohl sie nicht trächtig sind. Dazu treffen sie alle nötigen Vorkehrungen wie beispielsweise den Nestbau. Das Hormon Progesteron wird am Ende der 2. Phasen ausgeschüttet - egal ob trächtig oder nicht.

Dieses Hormon regt das Milchdrüsen-Wachstum an - unter normalen Umständen bleibt die Milchproduktion gering und die meisten Besitzer merken nichts davon. Ist deine Hundedame jedoch scheinträchtig, werden die Milchdrüsen weiter anschwellen und es kommt zu einer regen Milchproduktion.

In dieser Zeit solltest du deiner Hündin einen abwechslungsreichen Alltag bieten. Geh viel mit ihr spazieren, ändere ggf. die Fütterungszeiten und entferne jegliches Spielzeug und die Mittel, die sie zum Nestbau nutzt. Verhindere, dass deine Fellnase ihr Gesäuge leckt, da die Milchproduktion so verstärkt wird.

Auf keinen Fall darfst du an den Milchdrüsen herumdrücken, weil auch das zu einer vermehrten Milchbildung führen und Infektionen hervorrufen kann. Bessert sich der Zustand deiner Fellnase nicht, solltest du dir tierärztlichen Rat einholen. Ein Arzt kann die Scheinträchtigkeit durch die Gabe von Hormonen beenden. Bei Hündinnen, die regelmäßig scheinträchtig werden, ist eine Kastration unter Umständen sinnvoll.

Hygiene in der Läufigkeit - was braucht meine Hündin?

bubble-hund-hygiene

Dass deine Hündin in dieser Zeit vermehrt Körperflüssigkeiten verliert ist ganz natürlich, gib ihr also nicht das Gefühl, unrein zu sein und schimpf sie auf keinen Fall dafür aus. Und außerdem:

Blut von den Fliesen wischen war gestern, inzwischen bieten sehr viele Hersteller Schutzhöschen an, die das Blut deiner Hündin optimal auffangen und auch bequem zu tragen sind. Diese sind allerdings nicht zur Verhütung gedacht, ein ungeplanter Deckakt kann so nicht vermieden werden! Du musst deine Fellnase in dieser Zeit auch nicht duschen oder waschen, da sie während der Läufigkeit ein verstärktes Bedürfnis hat, sich zu putzen.