Böller, Raketen & co
...sind nicht nur für uns laut, sondern jagen auch Hunden und Katzen einen gehörigen Schrecken ein. Wir geben dir Tipps, wie du deinen Vierbeiner in der Silvesternacht beruhigen kannst.

Silvester mit Hund und Katze: 4 Tipps gegen die Angst

Alle Jahre wieder wird die Silvesternacht von Feuerwerkskörpern erleuchtet - und das macht jedes Mal aufs Neue ordentlich Krach. Laute, spitze Raketengeräusche breiten sich über dem Himmel aus und jagen unseren geliebten Vierbeinern einen ordentlichen Schrecken ein. Das Herz bis zum Hals, Zittern und andere Stresssymptome sind die Folgen des Silvestertrubels.

In diesem Jahr sieht es im Zuge der Corona-Pandemie ganz danach aus, als würde das erst kürzlich verabschiedete Feuerwerksverbot an Silvester allen Böllerliebhabern und Feuerwerksfanatikern einen Strich durch die Rechnung machen. Für den Fall, dass sich doch die eine oder andere Rakete gen Himmel aufmacht und dein Vierbeiner alles andere als begeistert davon ist, geben wir euch ein paar Tipps an die Hand (und Pfote), mit denen ihr Silvester zusammen möglichst stressfrei überstehen könnt.

1. Bleibt gemeinsam zu Hause

PD PDP-Bubble-Knabber-Couch

Für deinen Vierbeiner gibt es nichts schöneres, als gemeinsam Zeit mit dir zu verbringen. An Silvester ist es besonders wichtig, dass eine Bezugsperson vor Ort ist, sodass sich dein Tier nicht allein fühlt.

Spaziergänge mit deinem Hund kannst du ganz normal auf den Tag verteilen, es ist aber empfehlenswert, die letzte Runde spätestens am frühen Abend zu gehen. Denk daran, dass an Silvester nicht selten auch tagsüber geböllert wird und deine Fellnase sich erschrecken und weglaufen könnte. Deshalb gilt: Behalte deinen Hund lieber an der Leine, egal, wie sehr du ihm vertrauen kannst.

Für Freigängerkatzen ist es sinnvoll, sie den ganzen Silvestertag und vor allem in der Nacht im Haus zu behalten. Geht das Feuerwerk draußen erst richtig los, können sich Katzen erschrecken, unkontrolliert über Straßen laufen oder von Böllern getroffen werden. Am sichersten ist dein Vierbeiner zu Hause in vertrauter Umgebung.

2. Rückzusgorte bieten und entspannt verhalten

201214-creative-silvester-bubble-katze-angst-01

Dein eigenes Verhalten in stressigen Situationen ist ausschlaggebend für das Verhalten deines Vierbeiners. Bist du angespannt, so fühlt dein Tier die Anspannung und spiegelt diese in seinem eigenen Verhalten wider. Bemerkst du, dass dein Liebling ängstlich ist, bei lauten Geräuschen zu zittern beginnt, hechelt oder sich sogar übergeben muss, solltest du trotzdem Ruhe bewahren. Wende dich deinem Tier zu, aber bestätige es dabei nicht in seiner Angst.

Konkret bedeutet das: Signalisiere ihm Sicherheit, indem du ruhig zu ihm sprichst. Im besten Fall bietest du deinem Vierbeiner einen sichere Rückzugsort in einem abgedunkelten Raum. Halte die Fenster und Vorhänge geschlossen und richte deinem Liebling einen kuscheligen Platz ein. Versteckt sich dein Hund oder deine Katze hinter Möbeln, dass lass sie dort verweilen.

Beruhigst du deinen Vierbeiner immer wieder mit Phrasen wie "Ist ja schon gut, habe keine Angst", fühlt er sich möglicherweise in seiner Angst bestätigt - dein Beruhigungsversuch erzielt dann den gegenteiligen Effekt. Ein sicheres Auftreten und wenig Trubel in der Wohnung sind das beste, was du für deinen Schatz an diesem Tag machen kannst.

3. Medikamente für den Notfall - ja oder nein?

Die meisten Katzen gehen mit dem Silvesterkrach entspannt um. Bei unseren Fellnasen sieht das Ganze etwas anders aus: Sie reagieren oft sensibel auf die Raketengeräusche und lauten Knalle. Bemerkst du, dass dein Hund generell sehr ängstlich auf Feuerwerke reagiert, kannst du dir vor der Silvesternacht tierärztlichen Rat einholen.

Je nachdem, wie panisch sich dein Vierbeiner verhält, reicht das Medikamentenspektrum vom selbst dosierbaren pflanzlichen Mittel bis hin zu Betäubungsmitteln wie Valium. Kontaktiere in jedem Fall vorher den Tierarzt deines Vertrauens - verschreibungspflichtige Medikamente solltest du deinem Liebling niemals in Eigenregie verabreichen.

Mit unseren Entspannungstabs für Hunde kannst du nichts falsch machen: Sie enthalten rein pflanzliche Wirkstoffe wie Baldrian, Hopfen, Passionsblumen-Extrakt und Ashwagandha zum Ausgleich von Nervositätserscheinungen. Ashwagandha, auch Indischer Ginseng genannt, gilt in der ayurvedischen Tradition als ausgleichend und beruhigend.

Entspannung für deinen Hund

Unsere Entspannungstabs
...beruhigen deine Fellnase in besonderes Stresssituationen. Pflanzliche Wirkstoffe wie Baldrian, Hopfen, Passionsblumen-Extrakt und Ashwagandha sind für ihre positiven Auswirkungen auf Stress, Ängste und innere Unruhe bekannt.
Jetzt entdecken

4. Ablenkung hilft gegen Stress

201214-creative-silvester-bubble-hund-angst-01

Ist dein Vierbeiner ausgeglichen, so kann das einem entspannten Silvesterabend durchaus zugutekommen. Bis in den Nachmittag hinein kannst du deinen Hund bei langen Spaziergängen auspowern, ihn zu Hause mit Spielen ablenken und Knabbersnacks zum Stressabbau bereitstellen. Katzen geben sich in der Regel mit einem sicheren Versteck zufrieden.

Ob Futtersuchspiele oder Agility im eigenen Wohnzimmer - mit unseren Tipps für die Beschäftigung von Hunden und Katzen in der eigenen Wohnung wird euch an diesem Tag garantiert nicht langweilig.

Unsere Knabbersnacks für einen entspannten Abend

Kausnacks für Hunde
Jetzt shoppen
Kausnacks für Katzen
Jetzt shoppen