Fütterung von Junioren: Was gibt es zu beachten?

Damit dein kleiner Vierbeiner eines Tages zu einem gesunden und starken Weggefährten heranwächst, ist es wichtig, eine an die Bedürfnisse von Junioren angepasste Ernährung zu wählen.

Was du dazu wissen musst und wie du das geeignete Futter für deine heranwachsende Katze oder Welpen findest, erklären wir dir jetzt.

Wozu ein spezielles Juniorfutter?

welpe-kitten-bubble

Zu keinem Zeitpunkt im Leben passiert im Körper deines Tieres so viel wie in der Welpen- oder Kittenzeit - sowohl äußerlich als auch innerlich. Dabei variiert es von Rasse zu Rasse, welches Wachstumsmuster ein Vierbeiner durchläuft.

Um das rasante Wachstum der Knochen und Organe bestmöglich zu unterstützen, ist in jedem Fall die Auswahl eines guten Juniorfutters notwendig. Dieses enthält im Gegensatz zum Futter für ausgewachsene Hunde mehr Energie und Nährstoffe, allen voran Eiweiß und Fett sowie Calcium und Phosphor, damit Knochen, Gelenke und Muskulatur optimal wachsen können.

Ein Juniorfutter ist als bestens auf Tiere im Wachstum abgestimmt. Während der dieser Zeit solltest du keine zusätzlichen Vitamin- oder Mineralstoffergänzungen zufüttern, da ein richtig dosiertes Juniorfutter deinen Liebling bereits mit allem versorgt, was er braucht.

Es ist wichtig, dass du dich an die Fütterungsempfehlungen des jeweiligen Juniorfutters hältst, da ein langsames, kontinuierliches Wachstum am besten für die Entwicklung des Bewegungsapparates ist. Das ist besonders wichtig bei großwüchsigen Hunderassen.

Der Umstieg von Junior- auf Adultfutter: Und wann?

200326 pd bubble welpen+kind

Bis zum 12. Monat sollten Junioren mit dem Juniorfutter gefüttert werden. So lange dauert es in der Regel, bis dein Vierbeiner ausgewachsen ist und bis zu diesem Zeitpunkt empfehlen wir die Fütterung mit Juniorfutter.

Ab dem 13. Monat sollte der der langsame Übergang zum Adultfutter stattfinden, da der hohe Energie- und Nährstoffgehalt im Juniorfutter von deinem Vierbeiner nicht mehr benötigt wird und es sonst zu einer Überversorgung kommen kann. Danach reift der Körper nämlich nur noch nach und nach aus, gewinnt mehr an Muskelmasse.

Top oder Flop?

Adultfutter in der Welpenzeit

Bubble-Katze-Spielzeug

Das Lieblingsfutter deines Juniors ist gerade vergriffen oder auf dem Weg in den Urlaub musst du feststellen, dass der Vorrat zu Hause auf dem Küchentresen vergessen wurde. Mögliche Gründe, die dazu führen, dass du kurzfristig das Futter deines Lieblings umstellen musst.

Unter bestimmten Voraussetzungen ist das möglich, wenn auch nur für kurze Dauer. BARFst du deinen Vierbeiner und die wichtigen Mineralien sind nicht zur Hand, so kannst du die Vitamin- und Mineralstoffergänzung (wie z.B. unseren Junior-Mineralmix) für bis zu 3 Wochen aussetzen.

Beim Nass- oder Trockenfutter verhält es sich ähnlich: Greifst du vorübergehend als Ersatz auf ein Adultfutter zurück, ist das bis zu ca. 6 Wochen unbedenklich, wenn dein Junior 6 Monate oder jünger ist. Ab einem Alter von 6 Monaten ist diese Ersatzfütterung auch bis zu ca. 8 Wochen möglich. Der Hintergrund ist, dass dein Vierbeiner im ersten halben Lebensjahr auf die erhöhte Zufuhr an Eiweiß und Nährstoffen angewiesen ist, um ein gesundes und optimales Wachstum zu ermöglichen.

Wenn dich interessiert, ob dein Liebling auch die ein oder andere Sorte Adultfutter mögen würde, weil die Zusammensetzung so toll klingt, dann darf gerne zwischendurch auch schon mal die ein oder andere Kostprobe gefüttert werden, solange das Hauptfutter weiterhin Juniorfutter ist.

Solltest du unsicher sein und Fragen rund um die Ernährung deines jungen Vierbeiners haben, kannst du jederzeit kostenlos und unverbindlich unsere Futterberatung kontaktieren.