Hunderasse Labrador Retriever - Pflege, Erziehung & Co

header labrador

Der Labrador ist ein beliebter Familienhund. Was du bei der Haltung und Erziehung beachten musst und welche Charakterzüge der Vierbeiner hat, erfährst du hier.

14.12.2021

Hunderasse Labrador Retriever - ein Familienhund mit Herz

Ein treuer Blick, eine liebevolle Art und auch sonst zeichnet den Labrador Retriever vieles aus, was ihn zum perfekten Begleiter macht. Nicht umsonst zählt er zu den →beliebtesten Hunderassen. Bereits die →Labrador Welpen sind durch einmaliges, süßes Aussehen gern gesehene Vierbeiner.

Was dich erwartet, wenn du einen Labrador in deine Familie aufnehmen möchtest, erfährst du hier.

Header suesse hunderassen labrador

Der Labrador im Portrait

Herkunft: Neufundland

Größe: 55-62 cm

Gewicht: 25-36 kg

Lebenserwartung: 10-12 Jahre

Charakter: bewegungsfreudig, ausgeglichen, anhänglich, entspannt

Charakter und Wesen

Sanftmütig, entspannt und ein wahrer Sonnenschein - diese Charaktereigenschaften kann der Labrador zu deiner Familie beitragen. Er verträgt sich mit Menschen jedes Alters und liebt es, ein Teil der Gemeinschaft zu sein. Mit seiner geduldigen Art ist er deswegen auch als →Familienhund für das Zusammenleben mit Kindern geeignet.

Bei all der Ruhe geht dem Wesen des Labrador Retrievers jedoch nicht verloren, dass er ursprünglich als Jagdhund gezüchtet wurde. Durch seine hohe Ausdauer und den Bewegungsdrang ist er gerne lange im Grünen unterwegs. Durch diese Vielseitigkeit erfreut sich der Labrador großer Beliebtheit als Blindenführhund, Rettungssuchhund und auch als Spürhund.

Erziehung und Haltung

Durch seinen ausgeglichenen und →ruhigen Charakter ist der Labrador ein höchst angenehmes Familienmitglied. Doch die Ausgeglichenheit kommt nicht von ungefähr: Je mehr der Labrador Retriever Auslastung erfährt, desto einfacher ist er im Umgang und in der Erziehung.

Aufgrund seiner Größe empfiehlt sich in jedem Fall die Haltung im Haus mit Garten. Bei der Wohnungshaltung müssen mehrere Stunden zusätzlich für Ausflüge ins Grüne geplant werden, wobei diese Art der Haltung der Größe der Hunderasse eher nicht gerecht werden kann. Fehlt dem Labrador diese Möglichkeit zur Bewegung, macht sich das schnell an seiner Energie bemerkbar.

familien hunderasse labrador

Durch seinen starken Bezug zum Menschen braucht er viel sozialen Kontakt und Aufmerksamkeit. Dadurch ist er sicher kein Hund, der einen ganzen Arbeitstag lang allein bleiben kann und möchte.

Labradore sind lernwillige Hunde, entfalten ihr Potenzial aber nur, wenn schon im Welpenalter eine konsequente Erziehung erfolgt. Durch die Futteraffinität lässt sich die Erziehung mit Leckerlis sehr gut bewältigen. Damit geht auch einher, dass das Betteln rechtzeitig verhindert werden sollte. Damit hier nichts auf den Hüften landet, solltest du auf eine angemessene und →gesunde Ernährung sowie passende Snacks fürs Training achten.

IMG 1930
Lena Mischok