Kekse backen ist nicht schwer!
Hier gibt's Rezepte satt: Kekse für Hunde, Plätzchen für Kätzchen und Dackeldame Toshi wird mit Känguru-Haferflocken-Brocken verwöhnt.

Verwöhne deine liebste Fellnase zur Weihnachtszeit!

Weihnachtszeit heißt Plätzchenzeit. Fakt!

Beim Naschen sollten auch die Vierbeiner nicht zu kurz kommen. Ebenfalls ein Fakt.

Leckerlis selber machen ist einfacher als man denkt, macht Spaß und man weiß am Ende auch, was drin ist. Und das Schönste: Selbstgemachte Snacks kommen nicht nur bei deiner Fellnase gut an, sie eigenen sich auch super als Geschenk für bekannte Hunde- und Katzenfreunde.

Um dich perfekt auf die Plätzchenzeit vorzubereiten, stellen wir dir ein paar einfache Rezepte für Hunde und Katzen vor. Und ganz am Schluss hat sich Toshis Herrchen Tommy in einem Video selbst an Keksen versucht. Erfahre, was daraus geworden ist.

Bitte beachten!

Wenn du deiner Fellnase eine Freude machen möchtest, solltest du auf die Zutaten achten, denn nicht jedes Rezept ist für deinen Vierbeiner geeignet. Stichwort Futtermittelunverträglichkeit.

Hunde können z.B. Getreide nur schwer verdauen und die Nährstoffe somit nicht verwerten. Darüber vertragen viele Hunde Getreide nicht, was bei der Fütterung zu Erbrechen und Durchfall führen kann.

Für beleidigte und nicht beleidigte Fellnasen

Leberwurst-Taler für Hunde

Begnadete Leberwursttaler

Was macht eine beleidigte Leberwurst ganz schnell wieder munter? Richtig: Ein selbstgebackener Taler!

Zutaten

  • 🍪 1 Ei

  • 🍪 6 EL Sonnenblumenöl

  • 🍪 150 g körniger Frischkäse 4%

  • 🍪 150 g Leberwurst*

  • 🍪 200 g Haferflocken**

* zum Beispiel unsere Leberpastete ohne Zusätze

** gibt es auch glutenfrei

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem nicht zu festen Teig verrühren.

  2. Kleine Kugeln formen, flach drücken und auf ein Backblech mit Backpapier setzen.

  3. In den kalten Ofen stellen und bei 180°C Umluft 30 Minuten backen.

  4. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und in eine verschließbare Dose legen.

  5. Abgekühlt direkt an die Fellnase verfüttern.

Guten Appetit!


Fisch ans Werk

Kecke Plätzchen für kecke Kätzchen

Kecke Plätzchen für kecke Kätzchen

Etwas komplexer geht es bei unseren Plätzchen für Kätzchen vonstatten. Das haben die Samtpfoten nun einmal so an sich.

Zutaten 

  • 🍪 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)

  • 🍪 2 EL Rapsöl

  • 🍪 1 EL Katzenmalz (ersatzweise noch einen EL Öl)

  • 🍪 1 Eigelb

  • 🍪 100g Maisgries (Polenta)

  • 🍪 80g Vollkornmehl (z.B. Roggen)

Zubereitung

  1. Pürier den Thunfisch zusammen mit Öl und Malz mit dem Stabmixer möglichst fein.

  2. Ei, Maisgries und Mehl dazu und gut durchkneten.

  3. Lass den Teig nun abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen.

  4. Heize schonmal den Ofen auf 150° Umluft (170 Ober-/Unterhitze) vor.

  5. Rolle nun den Teig auf ca. 3mm (Dicke, nicht Breite) aus.

  6. Nun geht es ans Ausstechen. Denk daran, dass deine Samtpfote nur kleine Kekse schnabulieren kann.

  7. Die ausgestochenen Teilchen direkt auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

  8. Ab in den Ofen und dort je nach Größe etwa 10-17 Minuten backen.

  9. Nach dem Backen lässt du die Kekse etwas auskühlen (und achtest darauf, dass dein Stubentiger nicht schon nascht) und verpackst sie zur Aufbewahrung luftdicht.

  10. Abgekühlt direkt verfüttern! Deine Katze hat den Geruch nämlich längst in der Nase.

Guten Appetit!


Tommy und Toshi backen Kängurubrocken mit Flocken

Tommys und Toshis Kängurubrocken mit Flocken

Zutaten

Zubereitung

"Allet miteinander vermanschen, ausrollen oder mit den Händen plattdrücken (ca. 1cm dick), mit Förmchen ausstechen oder mit dem Messer Quadrate schneiden (Größe kann man hier seinem Hund anpassen), alles auf ein Backblech und bei 180°C Ober-Unter-Hitze 20-25 Minuten backen (je nachdem, wie knusprig man es möchte).

Am besten in einer Tupperdose im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 5 Tagen verfüttern."

Und Toshi hat's geschmeckt!